Bei der Arbeitsvermittlung wird gespart

Bei der Arbeitsvermittlung wird gespart


Wir hatten bereits Anfang 2017 darüber berichtet, dass die Bundesagentur für Arbeit Milliarden Vermögen zu Lasten von Erwerbslosen erhöht hat und  ihren Überschuss von 1,8 Milliarden Euro im Jahr 2016 auf 4,9 Mrd. Euro gesteigert hat. Zudem wurden die Rücklagen der Bundesagentur für Arbeit auf insgesamt 10,96 Milliarden erhöht. Jetzt kam zudem heraus, dass die Bundesagentur für Arbeit bei der Arbeitsvermittlung weiter erheblich gespart hat. 
Statt wie es durch das so genannte Rechtsvereinfachungsgesetz in Aussicht gestellt wurde, ist die Zahl der Arbeitsvermittler entgegen den amtlichen Angaben der Bundesregierung viel niedriger:

Amtlich kommen derzeit auf einen Vermittler 70 Arbeitsuchende unter 25 Jahren. Für über 25-Jährige wird ein Betreuungsschlüssel von 1 zu 129 genannt. Tatsächlich aber ist eine Vermittlungsfachkraft mindestens für 85 jüngere oder 167 ältere Arbeitslose zuständig. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, die der FR vorliegt.

Damit verfehle das BMAS alle selbstgesetzten Ziele bei weitem, kritisiert die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Brigitte Pothmer. So würden nicht nur die offiziell angestrebten Betreuungsschlüssel von 1 zu 75 für junge und 1 zu 150 für über 25-jährige Arbeitslose deutlich überschritten. Auch vom ursprünglich angestrebten Anteil von 80 Prozent der Jobcenterbeschäftigten, die sich um die Integration der Erwerbslosen in den Arbeitsmarkt kümmern sollten, sei man „meilenweit entfernt“, so die Grünen-Politikerin. Real sind es 40,07 %.

Näheres kann mensch dem Artikel der FR vom 07.01.2017 entnehmen:

http://www.fr-online.de/arbeit---soziales/arbeit-sparen-an-der-jobvermittlung,555-5555,555-5555.html







 


 

Reguläres Treffen der Erwerbslosengruppe diesmal am dritten Donnerstag, 16.03.2017 um 18:00 Uhr

16.03.2017 18:00
Europe/Berlin

Das reguläre Treffen der Erwerbslosengruppe im März 2017 findet diesemal erst am dritten

Reguläres Treffen der Erwerbslosengruppe am Donnerstag, 09.02.2017 um 18:00 Uhr

09.02.2017 18:00
Europe/Berlin

Das reguläre Treffen der Erwerbslosengruppe im Februar 2017 findet am

Donnerstag, 09.02.2017 um 18:00 Uhr


statt.
Wie immer im DGB-Haus, voraussichtlich 1. Etage, Raum 109 Endenicher Str. 127, 53115 Bonn.
Ihr seid alle herzlich eingeladen.
Schaut doch mal rein.

Reguläres Treffen der Erwerbslosengruppe am Donnerstag, 12.01.2017 um 18:00 Uhr

12.01.2017 18:00
Europe/Berlin

Das erste reguläre Treffen der Erwerbslosengruppe im Jahr 2017 findet am

Donnerstag, 12.01.2017 um 18:00 Uhr


statt.
Wie immer im DGB-Haus, voraussichtlich 1. Etage, Raum 109 Endenicher Str. 127, 53115 Bonn.
Ihr seid alle herzlich eingeladen.
Schaut doch mal rein.

Weihnachtsfeier der gewerkschaftlichen Arbeitslosengruppe am Do, 15.12.2016 um 19.00 Uhr

15.12.2016 19:00
Europe/Berlin
Alle Mitglieder der Erwerbslosengruppe - aber
Inhalt abgleichen
Brauchen Sie Hilfe oder haben Sie Fragen: Email an info[at]arbeitslos-bonn.de oder benutzen sie das Kontaktformular
kleines Logo Arbeitslosengruppe Bonn/Rhein-SiegGewerkschaftliche Arbeitslosengruppe in der Region Bonn-Rhein-Sieg c/o GEW, Stadtverband Bonn; Kontakt: Horst Lüdtke Tel. 0228/ 65 39 55 Das Treffen findet jeden 2. Donnerstag im Monat statt.